Geco-Gardens für Bildungseinrichtungen

Probieren, studieren – und schließlich daran wachsen.

Bei Geco glauben wir, dass Theorie und Praxis sich gegenseitig bedingen. Junge Menschen sollten neben dem klassischen Unterricht einen Zugang zur Natur bekommen, den sie sehen, anfassen, riechen und schmecken können.

Lernen,

Verantwortung zu tragen.

Wir Menschen sind für unsere Umwelt verantwortlich: und daher auch dafür wie unsere Lebensmittel produziert werden und sollten. Nichts macht dies besser begreiflich als ein Garten, der natürliche Wachstums- und Abbauprozesse eines Ökosystems erlebbar macht.

Nur: Welche Lehrkraft hat heute noch Zeit und Raum, um mit ihren Schülerinnen und Schülern einen Garten anzulegen und zu pflegen? Wie sollen neben all‘ den anderen Aufgaben noch Ressourcen fürs Gärtnern übrig sein?


Mit unseren sich-selbst versorgenden Gartenlösungen für Schulen und Kitas ist das überhaupt kein Problem.

Ein kleines Stück Natur

für ganz große Entdecker.

Richtig gepflegt, düngen und bewässern sich unsere automatisierten Gartensysteme von selbst.

Unsere Gartensysteme sind ein idealer Spielplatz für Schülerinnen und Schüler, um natürliche Kreisläufe und biologisches Gärtnern Schritt für Schritt zu erleben.

Unsere kleinen Ökosysteme veranschaulichen Abbau, Wachstum und Entwicklung, die Funktionen verschiedener Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen und lassen uns die Energie der Sonne als Antrieb aller Prozesse verstehen.


Diese und weitere Themengebiete können mit einem Geco-Gartensystem an Ihrer Einrichtung nutz- und erlebbar gemacht werden.


Sie lernen wie Lebensmittel angebaut werden, welche Rolle biologische Abbauprozesse für das gesunde Wachstum spielen – und wie es möglich ist, einfach überall ökologisch zu Gärtnern.

Professionell, nahbar & hilfsbereit

Die Menschen hinter Geco-Gardens

Warum ist urbanes Gärtnern wichtig?

Das Jahrhundertproblem

Die globale Landwirtschaft steht vor einer existenziellen Herausforderung: Wie kann für eine wachsende Weltbevölkerung genügend Nahrung bereitgestellt werden? Eigentlich eine simple Frage – doch angesichts der Verknappung fossiler und mineralischer Ressourcen, dem Verlust von Anbauflächen sowie den Auswirkungen des Klimawandels ist eine angemessene Anwort umso komplexer.

Das Problem: Die Zeit drängt. Um die Zukunft unserer Kinder zu sichern, brauchen wir schon heute Lösungansätze.

Urbanisierung die ungenutze Chance?

Seit etwa 100 Jahren drängen die Menschen zudem in die Städte. Allein in Deutschland versiegeln Städte inzwischen 4% des Landes, meist an Stellen, an denen einst besonders fruchtbarer Boden gedeihte.


Eigentlich sind in Städten alle Ressourcen für den Nutz- und Zierpflanzenanbau im Überfluss vorhanden:

Regenwasser, Mineralien und kompostierbare Konsumreste. Noch werden werden sie allerdings als Abfall bezeichnet.

Lediglich eine Ressource fehlt den meisten Stadtbewohnern – fruchtbarer Boden bzw. Platz für den eigenen Garten.

Mit Geco-Gardens einfach überall ökologisch Gärtnern

Noch Fragen?

Kein Problem 🙂

Allgemein
Support
Scroll to Top