Agrarsysteme der Zukunft

Wie können wir die Agrarsysteme von morgen gestalten?

Unter diesem Motto steht die Initiative „Agrarsysteme der Zukunft“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Am Beginn dieses Zukunftsprozesses stand ein offener Wettbewerb der Visionen. Das Konzept hinter Geco-Gardens wurde durch den Expertenbeirat des BMBF als eine der aussagekräftigsten Visionen ausgewählt und zum Kreativ-Workshop eingeladen.

Agrarsysteme der Zukunft - Kreativworkshop

In der eingereichten Zukunftsvision mit dem Titel „Farmville in real – Integrierte, terrabioponische Agrarsysteme für eine nachhaltige, bioökonomische Gesellschaft“ erzeugt, konsumiert, nutzt und recycelt ein jeder erneuerbare Ressourcen in integrierten, terrabioponischen Agrarsystemen.

Terrabioponische Agrarsysteme integrieren die Produktion von Nahrungs- und Futtermitteln, biobasierten Rohstoffen für die stoffliche Nutzung und Energie in lokal angepassten Kreislaufsystemen um Kaskaden- und Synergieeffekte direkt zu nutzen.

Agrarsysteme der Zukunft - Kreativworkshop

Die ausgewählten Ideen wurden in einem Kreativworkshop vom 14.-16. September 2015 in Potsdam anhand verschiedener Methoden der Zukunftsforschung diskutiert und weiterentwickelt. Hierbei wurden Lösungsmöglichkeiten und Anpassungsstrategien für eine nachhaltige Produktion von biobasierten Ressourcen entwickelt und konkrete Handlungsempfehlungen an die Agrarforschung abgeleitet.

Mehr dazu: Agrarsysteme der Zukunft